News rund um USIN5G

 

 

Kooperation mit Radio Zusa: 

Der Landkreis Harburg gestaltet die digitale Zukunft: Das Projekt „USING5G – Usage Scenarios for Innovation Networks in 5G“ entwickelt marktfähige Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen auf Basis der neuen 5G-Mobilfunktechnologie. Die 5G-Technik bietet ein großes Potenzial, wenn sie in Produktionsprozessen, in der Kommunikation mit Robotern oder im Brand- und Katastrophenschutz zum Einsatz kommt. Doch was bedeutet das eigentlich? Wie funktioniert das? Darüber klärt eine Podcast-Reihe bei Radio ZuSa auf.

Der Landkreis Harburg kooperiert mit Radio ZuSa, damit verschiedene Aspekte rund um USING5G und die Möglichkeiten ausführlich, informativ und allgemeinverständlich dargestellt werden. Dazu gibt es Interviews, in denen die Beteiligten verschiedene Aspekte erläutern. Innerhalb des nächsten Jahres sendet Radio ZuSa um die 15 Beiträge. Die einstündigen Sendungen werden jeweils am dritten Mittwoch um 10 Uhr gesendet und eine Woche später am Mittwoch um 15 Uhr wiederholt.

Zum Auftakt gab es ein Interview mit Landrat Rainer Rempe.

Für alle, die eine Sendung verpasst haben oder noch einmal nachhören möchten, sind die Podcasts hier verlinkt: 

Folge 1: Podcast mit Landrat R. Rempe vom Landkreis Harburg

Folge 2: Podcast mit T. Maurer von der WLH

Folge 3: Podcast mit Prof. Dr.- Ing.U. Pfeiffer, K. Fechner und A. Lössner von der hs21 

Folge 4: Podcast mit Dr. -Ing. Ralf Becker von der RWTH

Folge 5: Podcast mit T. Wallrodt von Dräger Safety AG und Co. KGaA

Folge 6:Podcast mit M. Wittersheim von Beagle Systems GmbH

Folge 7:Podcast mit T. Lorenzen von der Kreisfeuerwehrführung

Die aktuellste Folge mit Dr. A. Stark und E. Stegmann von LKH folgt weiter unten.

Hören Sie auch in unseren aktuellsten Podcast mit Dr. A. Stark und E. Stegmann aus dem Landkreises Harburg:

 Im aktuellsten Podcast interviewt Radio Zusa Moderator Wolfgang Laudan Dr. A. Stark und E. Stegmann aus dem Landkreises Harburg.

Der Landkreis Harburg hat die Aufgabe der Projektleitung übernommen. Damit überwachen Dr. A. Stark und E. Stegmann die Zielerreichung und die Meilensteine im USIN5G-Projekt.

Sie betreuen und führen das Projektteam und erläutern für die Zuhörerinnen und Zuhörer das Projekt von der Entstehung bis zum aktuellen Stand.

Sie sprechen über die Ziele und die verschiedenen Anwendungsfelder im Projekt. Sie berichten darüber, was das USIN5G Projekt einmalig macht und wie ein erfolgreicher Projektabschluss aussehen könnte. 

Folge 8: Podcast mit Dr. A. Stark und E. Stegmann aus dem Landkreises Harburg

Nächste Sendung 06.03.2024 10-11h Radio Zusa (Wiederholung 13.03 15-16h):

In der nächsten Sendung am 06.03. zwischen 10-11h interviewt Radio Zusa Moderator Wolfgang Laudan Isabel Bartels und Prof. Dr.-Ing. Ulrich Panten von der hochschule21. 

Ein weiterer Partner im Projekt ist die hochschule 21 aus Buxtehude. Sowohl Lehre als auch Forschung sind dort sehr anwendungsorientiert. Das duale Studium ist aufgeteilt in jeweils drei Monate Theoriephase in der Hochschule und drei Monate Praxisphasen in Unternehmen – und das bereits ab dem ersten Semester.

Die Studierenden sammeln also viel Berufserfahrung im Laufe des Studiums. Auch in ihren Forschungsprojekten kooperiert die hochschule 21 seit vielen Jahren eng mit der Praxis und fördert damit den Wissenstransfer, zum Beispiel in die KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) der Region. Neben der reinen Lehre bringt sich die hochschule 21 auch in Forschungsprojekten ein und leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

 Im Projekt USIN5G engagiert sich die hochschule 21 neben dem Teilprojekt „Intelligenter Katastrophenschutz“ auch im Teilbereich „Smarte Produktion und Gebäude“, kurz SPG. Dort übernimmt sie neben unterstützenden Aufgaben im Projekt auch das Arbeitspaket Gebäudesensorik.

Wir freuen uns auf zahlreiche ZuhörerInnen!